Generalversammlung

Die Vereinigung des Mittelbaus an der Pädagogischen Hochschule (vmph) lädt alle wissenschaftlichen Assistierenden und wissenschaftlichen Mitarbeitenden zur Generalversammlung ein:

Montag, 23. September 2019, 16.30-17.30 Uhr, Campus Brugg Windisch, 6.2A08. 

Folgende Themen stehen u.a. auf der Traktandenliste:

  • Jahresbericht: Personalentwicklung, WiMi-Differenz, Institutionelle Akkreditierung
  • Wahl des Vorstands: Aus unterschiedlichen Gründen werden/können sich einige Mitglieder des Vorstandes nicht zur Wiederwahl stellen. Für das Weiterleben der vmph sind wir dringend auf Nachwuchs für den Vorstand angewiesen. Wer sich dafür interessiert und sich ein Engagement vorstellen kann, kann sich bereits jetzt bei uns melden.
  • Ausblick: Personalentwicklung, Vermehrt inhaltliche Vernetzung des Mittelbaus
    Falls ihr weitere Traktanden anfügen wollt, könnt ihr uns diese bis am 14. September mitteilen. 

Bitte meldet euch für die Teilnahme an der Generalsversammlung unter folgendem Link an: https://doodle.com/poll/ab6k5iar68qriegk

Im Anschluss an die GV laden wir euch gerne zu einem Umtrunk in der EG-Bar ein.

Jubiläum «10 Jahre vmph»

Die Vereinigung des Mittelbaus (vmph) hat am 4. Juli 2019 ihr 10-jähriges Bestehen gefeiert. Das Fest stand ganz im Zeichen der farbenfrohen Vielseitigkeit der Wissenschaftlichen Mitarbeitenden und Assistierenden.

„Bin ich eine Spinne, die vernetzt Denken kann, Übersicht bewahrt, koordiniert und strukturiert? Oder bin ich ein Elefant, der sozial und geduldig ist und ein gutes Gedächtnis hat?“

„Stehe ich gerade am Fliessband, weil ich immer wieder neue Konzepte produzieren muss? Oder befinde ich mich bei den Marktständen und probiere mich durch die leckeren Sachen?“

Fragen, die sich – bildlich gesprochen – wohl so manche Wissenschaftlichen Mitarbeitenden und Assistierenden (WiMi) an unserer Hochschule bereits gestellt haben. Das Ziel des Jubiläumsanlasses war, die WiMi-Gemeinsamkeiten und -Stärken zu betonen, ihnen ein Gesicht zu geben – und somit Identität zu stiften. Im ersten Teil des Anlasses, tauschten sich WiMi untereinander aus. Dabei wurden in einem interaktiven und spielerischen Workshop die Vielfalt der WiMi-Tätigkeiten durch Bilder sichtbar gemacht. Einerseits verorteten sie sich in einem PH-Wimmelbild, an einem Ort, der symbolisch zu unserer Arbeitsumgebung passt; und andererseits fantasierten sie, welches Tier ihre Kompetenzen visualisiert, die sie für die Bewältigung des WiMi-Alltages brauchen. Live-Painterin Jeannine Gilg setzte die Ideen gleich vor Ort in Zeichnungen um. Entstanden sind koordinierende Spinnen, geduldige Elefanten als auch der WiMi beim Produzieren am Fliessband und die WiMi beim Probieren auf dem Markt. Die humorvolle Reihe der WiMi-Supertiere und die Reise durch das PH-Wimmelbild findet ihr unten und hier.

Zum offiziellen Teil des Anlasses waren alle Mitarbeitenden der PH FHNW eingeladen. Sowohl die Direktorin als auch ein Gründungsmitglied haben Rückschau gehalten und die Arbeit der vmph und des Mittelbaus gewürdigt. Deutlich wurde, dass die WiMis in den letzten 10 Jahren zu einer wichtigen Personalkategorie der PH FHNW gewachsen sind, welche die Hochschule massgebend mitträgt und deren Anliegen nun auch gehört werden. Abgerundet wurde der offizielle Teil mit einem Poetry Slam von Simon Libsig, der uns die besonderen Herausforderungen im Schul- und Hochschulalltag ironisch, präzis und wortgewandt vor Augen führte.

Ausklingen liessen wir das Fest mit einem ausgedehnten Apéro an einem wunderschönen Sommerabend. Herzlichen Dank an alle die da waren und damit zum stimmungsvollen Abend beigetragen haben!

Frauenstreiktag 2019

Knapp 30 Jahre nach dem ersten nationalen Frauenstreiktag vom 14. Juni 1991 findet am 14. Juni der zweite nationale Frauenstreiktag statt (mehr Infos zum ersten Frauenstreik NZZ vom 21.3.19 oder SRF Podcast „Einfach Politik“).

Die FH-Direktion (Bulletin Direktionssitzung vom 26.2.19) und die PH-Direktion (Newsletter vom 15. April 2019) ermöglichen es allen Mitarbeiterinnen am kommenden 14. Juni der Arbeit fern zu bleiben und sich für ihre Anliegen einzusetzen, ohne mit negativen Konsequenzen rechnen zu müssen.

Die vmph schätzt diese Weisung, wie auch andere Bestrebungen der PH FHNW in Bezug auf Familienfreundlichkeit und Gleichstellung sehr (z.B. flexible Arbeitszeitmodelle, Stillzeitregelungen, Familienzimmer etc.). Es ist ein Schritt in die richtige Richtung!

Nichtsdestotrotz wollen wir den zweiten nationalen Frauenstreiktag nützen, um den Anliegen der wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen Gehör zu verschaffen. Wir greifen dafür fünf Forderungen aus dem feministischen akademischen Manifest heraus, die uns besonders wichtig sind:

  1. Wir fordern gleichen Lohn für gleiche Arbeit, unabhängig vom Geschlecht. Um dies zu ermöglichen, müssen individuelle Gehaltseinstufungen und Lohnklassentrends transparent gestaltet werden.
  2. Wir fordern mehr Teilzeitstellen in Leitungsfunktionen! Jede Professur soll ein Jobsharing ermöglichen. Jobsharing bedeutet allerdings nicht, für den halben Lohn die gleiche Arbeit zu verrichten: Nur eine reale Arbeitsreduktion ermöglicht eine verbesserte Vereinbarkeit von beruflichen und ausserberuflichen Tätigkeiten.
  3. Familiengründungen müssen auch an Hochschulen ermöglicht und Familien unterstützt werden. Wir fordern die Einführung und den Ausbau der Elternzeit, damit eine tatsächlich gleichberechtigte Kinderbetreuung und -erziehung möglich ist. Die rechtliche und finanzielle Absicherung der Elternzeit muss auch in drittmittelfinanzierten Projekten gewährleistet sein. Die Elternzeit darf nicht zulasten der Forschenden von der bewilligten Forschungszeit abgezogen werden.
  4. Wir fordern die Schaffung von neuen und die Stärkung von bestehenden Förderinstrumenten, damit junge Forschende unabhängig von ihrer familiären Situation, von ihrem Geschlecht und von geschlechterabhängigen Netzwerken dieselben Weiterentwicklungsmöglichkeiten erhalten. (Das Förderinstrument, das spezifisch Frauen auf Doktorats- und Postgraduiertenstufe aufgrund ihrer familiären Situation unterstützte (Marie Heim-Vögtlin), wurde vom SNF abgeschafft zugunsten eines Formats, das sich auf Exzellenz ab Post-Doc-Stufe reduziert.)
  5. Die Infrastrukturen für Kinderbetreuung an Hochschulen müssen weiter ausgebaut werden. Es braucht genügend und kostengünstige Plätze in Kindertagesstätten sowie ein ausreichendes Angebot an Eltern-Kind-Räumen.

Neben diesen fünf konkreten Forderungen, die insbesondere wissenschaftliche Mitarbeiterinnen betreffen, unterstützten wir auch alle anderen Forderungen des Frauenstreiks!

Was tun?

Streiken kann sehr vielseitig passieren – nicht jede muss der Arbeit fern bleiben! Die einen streiken in ihren Städten und Regionen, die anderen machen eine verlängerte Pause und die dritten treffen sich zum Streik-Zmittag (auch in Brugg! siehe unten). Wir fordern euch alle – Frauen wie auch Männer – dazu auf, den 14. Juni zu nutzen, um euch zu überlegen, was auch euch das Ganze angeht! Nur wenn wir uns konkrete Gedanken machen über eine ideale Gesellschaft, kann sich die Welt in diese Richtung bewegen.

Wir wünschen euch allen – Frauen und Männern – einen spannenden 14. Juni und vor allem anregende Gespräche! Euer vmph-Vorstand

Simone, Ursula, Nadja, Eliane, Tim & David (www.vmph.ch)

Mehr zum Thema

Streik-Zmittag in Brugg

  • 14. Juni 11:30-15:00 Uhr, Neumarktplatz & Odeon, Brugg
  • Mitarbeitende, die am 14. Juni nicht frei nehmen können, treffen sich um 12:30 Uhr vor dem Campus (Eingang Haus 6) und gehen gemeinsam auf den Neumarktplatz. Mitarbeitende aller Funktionen und Geschlechter dürfen sich uns gerne anschliessen! Meldet euch im Doodle an!
  • Weitere Aktivitäten im Kanton Aargau

WimiKafi in Solothurn – Terminänderungen!

In Solothurn findet regelmässig ein informeller Austausch zwischen wissenschaftlichen Mitarbeitenden und Assistierenden der PH FHNW statt. Alle sind eingeladen – auch jene, die nicht vmph-Mitglied sind.

Die WimiKafis finden an folgenden Terminen in der Mensa der PH Solothurn statt:

Montag, 4. Februar 2019
Dienstag, 19. Februar 2019
Mittwoch, 6. März 2019
Montag, 18. März 2019
Dienstag, 2. April 2019
Mittwoch, 17. April 2019
Montag, 29. April 2019
Dienstag, 14. Mai 2019
Mittwoch, 29. Mai 2019
Montag, 17. Juni 2019
Dienstag, 2. Juli 2019
Mittwoch, 17. Juli 2019
Montag, 29. Juli 2019
Dienstag, 13. August 2019
Donnerstag, 29. August 2019 NEU Mittwoch 4. September 2019
Montag, 9. September 2019 NEU Montag 16. September 2019

Austausch zum Personalentwicklungsprojekt

Die vmph lädt zum Austausch mit den Projektleiterinnen des Personalentwicklungsprojektes (PE-Projekt) ein.

  • Wann: Mittwoch, 15. Mai, von 16:00 – 17:00 Uhr
  • Wo: Campus Brugg-Windisch, Raum wird am Monitor angezeigt

Die externen Projektleiterinnen des PE-Projekts werden über den aktuellen Stand des Projekts informieren und Rede und Antwort stehen. Ihr könnt also eure Fragen, Ideen und Bedenken direkt mit den Projektleiterinnen besprechen.

Der Kontext

Auf Hochschulebene wird aktuell ein Personalentwicklungskonzept ausgearbeitet (PH News «Aus der HSL», Juni 2018). Wir begrüssen und unterstützen diese Bestrebungen sehr und bringen uns ein, wo wir die Möglichkeit dazu haben. Beispielsweise bekamen wir die Möglichkeit, die Sicht des Mittelbaus mit den externen Projektleiterinnen Dorothea Christ (ZHAW) und Iris Henseler Stierlin (PHZH) sowie der HR-Verantwortlichen der PH FHNW Eliane Künzli zu diskutieren. So erhielten wir Einblicke in die Überlegungen und konnten unsere Anliegen einbringen.

  • Wollt ihr wissen, wie WiMi-Laufbahnen im Rahmen des PE-Projekts gedacht werden?
  • Interessiert euch, welche Rolle eine Promotion für eine Karriere an der PH FHNW spielt?
  • Fragt ihr euch, welcher Stellenwert einem LehrInnen-Diplom/Praxiserfahrung an der PH FHNW beigemessen wird?
  • Seid ihr neugierig, welche Überlegungen zu Weiterbildungsmöglichkeiten von WiMis im Rahmen des PE-Projekts gemacht werden?

…dann kommt am 15. Mai vorbei. Dieser Austausch bietet euch die Möglichkeit, einen Einblick in das Projekt zu erhalten und eure Fragen zu stellen. Ergreift diese Chance! 🙂

Wer ist dabei? Meldet euch im Doodle an, damit wir einen passenden Raum reservieren können.

Wir freuen uns auf den Austausch!

Mittagsgespräch zur Hochschulentwicklung

TERMIN WURDE VON DER HOCHSCHULLEITUNG KURZFRISTIG ABGESAGT

Gerne weisen wir euch auf das «Mittagsgespräch zur Hochschulentwicklung» hin, das am 2. April stattfinden wird. Es ist eine tolle Gelegenheit, um mit der Direktorin direkt in Austausch zu treten (Link). Wir werden da sein!

Dienstag, 2. April 11:30-12:30 CBW Raum 5.0B16

Schreibgruppe

Schreibst du gerade an einer Qualifikationsarbeit, einem Artikel oder einem Antrag? Dann komm in die Schreibgruppe!

Die Idee ist, der Einsamkeit im Schreibprozess entgegenzuwirken und schnelle Rückmeldung auf stilistische Fragen zu bekommen. Es geht hier also weniger um den Inhalt, Design, Methoden und Auswertung, sondern vielmehr um die Unterstützung bei der Textarbeit und beim Entwickeln eines wissenschaftlichen Schreibstils. Wir treffen uns regelmässig und besprechen jeweils zwei bis drei Texte. Möchtest Du in die Schreibgruppe einsteigen? Dann trage dich im Doodle ein und kontaktiere die verantwortliche Person.

Doodle Muttenzer Gruppe (Verantwortlich franziska.buehlmann@fhnw.ch)

Doodle Brugger Gruppe (Verantwortlich sandra.grizelj@fhnw.ch)

10 Jahre vmph – Einladung zum Fest

Seit nun zehn Jahren setzt sich die Vereinigung des Mittelbaus der PH FHNW für die Anliegen der wissenschaftlichen Mitarbeitenden und Assistierenden ein. Dieses 10-jährige Bestehen wollen wir mit euch feiern!

Eingeladen sind alle Mitarbeitenden der PH FHNW, die Hochschulleitung sowie ehemalige Vorstandsmitglieder.

Donnerstag, 4. Juli 2019* | Campus Brugg-Windisch | Forumsraum 5.0B15

  • ab 16:00 Uhr für wissenschaftliche Mitarbeitende und Assistierende
  • ab 17:15 Uhr offizieller Teil für alle

Der erste Teil dient dem internen Austausch zwischen den wissenschaftlichen Mitarbeitenden und Assistierenden. Um 17:15 Uhr eröffnen wir das Fest! Wir möchten kurz gemeinsam Rückschau halten und die Hauptthemen des Mittelbaus der PH FHNW beleuchten. Im Anschluss laden wir zum unkomplizierten Umtrunk ein – ganz im Sinne der WimiApéros. Der Abend wird kulturell begleitet und bespielt.

Wir freuen uns, wenn ihr mit uns anstosst. Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung folgen.

(*Im Newsletter vom Oktober 2018 haben wir für den 20.6.10 eingeladen. Da es sich um einen Feiertag handelt, mussten wir den Termin verschieben.)